ARMAMDB - The Missions Database for OFP + ARMA + ARMA2 + OFP-DR
0
[ARMA] [MP-COOP] Free Ortego 1.0
[ARMA] [MP-COOP] Free Ortego 1.0

[ARMA] [MP-COOP] Free Ortego 1.0
19.04.2008 von Sudden Death

Story:
Die Stadt Ortego wurde vollkommen eingenommen und besetzt. US-Truppen wurden angefordert, um die Stadt von dem Agressor zu befreien.

Aufbau:
Das Briefing zeigt bereits, worauf sich der Spieler gefasst machen kann. Die Stadt Ortego ist von reichlich feindlichen Soldaten besetzt und an den Hauptverkehrsstrassen in allen vier Himmelsrichtungen wurden Chechpoints eingerichtet. Außerdem wurden auf zwei Anhöhen in der Nähe der Stadt Flugabwehrstellungen angelegt. Das amerikanische Lager (Start- und Respawnzone) liegt quasi in Sicht- und Hörweite von Ortego nur durch eine leichte Hügelkette getrennt.

Das kann ja spaßig werden, dachte sich das Testteam, das es das nur zum Teil wurde, liegt u.a. an einer eher ungerechten Verteilung von vor allem den gepanzerten Fahrzeugen und Helikoptern. Während den Verteidigern von Ortego Shilkas, T72, BMP, Hokum- und Mi-17 Kampfhubschrauber zur Verfügung stehen, bekommen die BLUFOR-Truppen nur wenige Hummmer, Stryker und AH-6 gestellt. Es gibt zwar auch noch einen UH-60 dieser steht jedoch ohne Sprit und Betankungsmöglichkeit scheinbar nur der Optik wegen da. Auch zwei Camel-Flugzeuge stehen zur Verfügung, aber dies auch wieder nicht wirklich, da sie so ungünstig positioniert wurden, dass ein Start nicht möglich ist.

In größerer Menge stehen dafür einige Infanteriewaffen und vor allem MP Slots zur Verfügung und hier zeigt sich auch die größte Stärke der Mission. Mit bis zu 30 Spielern eines eingeübten Team ist die Mission sicher kein Problem. Sind es entsprechend weniger, wird die Mission ungleich schwerer und schaltet man die KI im Startdialog der Mission nicht ab, stehen die restlichen KI-Soldaten einfach nur in der Sonne - ohne Möglichkeit sie zu befehligen.

Erkämpft man nach und nach die strategisch wichtigen Punkte (AA-Stellungen und Checkpoints) kann man u.a. mit der Luftunterstützung der AH6 auch in die Stadt selbst eindringen. Auf der Map zeigen 9 Planquadrate, in welchen Bereichen sich noch feindliche Einheiten befinden. Sind alle Bereiche eingenommen, endet die Mission recht aprupt, leider ohne Outro, Cutscene oder entsprechend ausführliches End-Briefing.

Meinung der Tester:
getestet haben: ShadowNX, CBB, Chaos, Sudden Death

Gut gefallen hat die grundsätzliche Idee und Anlage der Mission. An der Umsetzung gibt es jedoch noch einiges zu kritisieren. "Ortego6" als Missionstitel ist zu nichtssagend, da weder Charakter der Mission (Coop) noch Anzahl der Spieler genannt sind. Das Briefing ist sehr umfangreich, könnte aber in manchen Bereich detailiertere Lagebeschreibugen enthalten. Missionsziele werden leider nicht abgehakt. Kritik auch zum Ende der Mission s.o.

Besonders positiv:
+ großer Spielspaß für Stunden
+ gute Geländewahl, auch wenn es am Anfang schwer ist, der Stadt näher zu kommen und für unerfahrene frustrierend wird
+ die Scharfschützen runden das ganze Geschehen ab
+ keine Begrenzung des Kampfgebietes, dadurch auch umklammernde Bewegung möglich
+ man muss sich schon Gedanken machen wie man vorgeht, sonst scheitert man schnell am Anfang.

Aus Realismus-Gesichtspunkten wirken einige Stellungen eher willkürlich angelegt. Das amerikanische Lager ist auch definitiv zu nah an Ortego. Würde der Feind hier einen kurzen aber heftigen Berfreiungsschlag (genug schwere Panzer hat er ja) durchführen, wäre das Lager in Sekunden überrant.

weitere Kritikpunkte:
- die ganzen einzelnen Soldaten die da rumstanden auf Seite BLUFOR; man kann das Respawn anders lösen
- die statische Aufstellung der OPFOR. hier war bis auf ein paar Streifen einfach zu wenig Dynamik im Spiel
- der Weg in die Stadt war langweilig, wenn man kein Fahrzeug besaß. Eine ideenreiche Lösung wäre gefragt
- durch das Fehlen von Gruppen, wird man quasi dazu genötigt alleine zu aggieren. Doch gerade hier ist wichtig zusammen zu arbeiten
- fehlender Funkverkehr, keine Extras fürs Ambiente wie überfliegende Kampfjets, versteckte Bonusfunktionen oder ähnliches
- der Kamov Heli am Anfang ist nicht wirklich nötig, die Mission ist schwer genug
- selbst wenn die KI auf 99% dezimiert wurde, flieht keiner von denen aus der Stadt oder wechselt die Stellung. Ein Selbstmordunternehmen.
- Besatzungen von leeren Fahrzeugen steigen nicht ein sobald sie angegriffen werden

Um die letzten paar Punkte zusammenzufassen: es fehlt an kleinen Scripten die das ganze glaubwürdiger gestallten.

Fazit:
Bedenkt man, das die Mission mit ArmA Version 1.02 entwickelt wurde und erst seit 1.09 die KI wirklich zugelegt hat, handelt es sich bei "Free Ortego" um eine gute "Erobere die Stadt" Mission mit sehr gut bewachten Checkpoints und vielen Scharfschützen.

Autor der Mission: Steffen Kuhnt
Game: Armed Assault
benötigte Version: 1.02
Missionstyp: MP-COOP
Insel: Sahrani
Tageszeit: Tag
Wetter: Klar
Intro: Ja
Outro: Nein
Cutscenes: Nein
Overview: Ja
Briefing: Ja
Scripte / Fremdscripte: Ja / Nein
Sprache(n) Text / Voices: Deutsch, Englisch
Soundtrack / Sprachsamples: nein
Seite: West / BLUFOR
Spielertyp / Anzahl Spieler: max 30
Waffengattung: Infanterie
Schwierigkeitsgrad: mittel

Addons:
keine

Testbericht geschrieben von: Sudden Death

Wertung:

Screenshots:
  Seitenanfang nach oben
Download-Infos
Grösse 1,0 MB
Downloads 1695
Datum 19.04.2008
Kommentare 0
Download empfehlen

Download starten
Download starten

Downloadserver
www.armamdb.de


defekten Link melden


0
0

pkSecurityModule
copyright by ARMAMDB

erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © 2002 - 2003 by moonrise
english translation by ViscountPherget & OFPMDB