ARMAMDB - The Missions Database for OFP + ARMA + ARMA2 + OFP-DR
0
[ARMA] [SP] Operation Pita 1.02
[ARMA] [SP] Operation Pita 1.02

[ARMA] [SP] Operation Pita 1.02
28.04.2009 von Sudden Death

Update 26.04.09 Version 1.02
* Typos im Briefing gefixt
* Backpack Übersetzt
* Vereinzelt gegnerische Wachtposten versezt
* Kleinere Fehler behoben
* Jetzt ohne MAP_EU und Queens Gambit Addons

Story:
Der Krieg gegen die Kommunisten geht in die entscheidende Phase. So beginnt heute ihr letzter Einsatz. Zerstören sie sämtliche KA50-Helis und die Versorgungsdepots der OPFOR-Truppen am alten Flughafen. Das ist der einizige Weg, um zukünftige Luftangriffe aus diesem Gebiet für immer zu unterbinden.


Aufbau:
In kurzes Intro zeigt die Operationsziele dieser Mission und erklärt dabei kurz den Auftrag. Unmittelbar nach dem Studium des ausführlichen Briefings und einer angemessenen Waffenauswahl geht es auch schon los. Mit dem Speedbot an der Küste abgesetzt hat unser Team nur wenig Zeit einen Hinterhalt vorzubereiten und einen Konvoi aus drei Tankfahrzeugen auszuschalten. Da diese natürlich nicht unbewacht rumfahren ist es mit einem lautlosen Vorgehen schnell vorbei. Dennoch hat der Spieler mehrere Möglichkeiten die Missionsziele zu erfüllen. Auch ist erfreulicher Weise keine feste Reihenfolge vorgegeben. Allen gleich ist nur, dass nach Zerstörung des Konvois 60 Minuten Zeit bleiben das Hauptziel, die auf dem Flugfeld befindlichen 4 Kamov KA-50 Kampfhubschrauber zu zerstören.

Neben dem Hauptziel gibt es 2 Nebenziele (ein Munitions- und ein Versorgungsdepot) und 3 weitere optionale Ziele (Funk- und Trafostation, Shilka-Flugabwehr). Welche Auswirkungen die Zerstörung der einzelnen Ziele auf den Verlauf der Mission haben kann (nicht muss), ist im Briefing erläutert.

Doch zurück zu unserem Konvoi. Hat man die AUfmerksamkeit des Feindes erst einmal auf sich gezogen, bleiben nur zwei Möglichkeiten. Erstens nix wie weg und sich den anderen Zielen widmen oder Zweitens sich dem Kampf zu stellen. Allein mit unserem 4 Mann Team gegen eine Menge Feinde (Infanterie, BMP, Mi-17) zeigt sich unter anderem, ob die Waffenauswahl im Briefing gelungen war oder nicht.


Besonderheiten:
Wie bereits beschrieben, gibt es keinen vorgegebenen Ablauf und durch den Einsatz von DAC sind auch nicht alle Feindpositionen vorgegeben und nach jedem Start der Mission kann es zu neuen Überraschungen kommen. Auch für das Ende gibt es mehrere Möglichkeiten. So kann mann sich entweder an von einem Speedboot oder einem Heli abholen lassen. Bei erfolgreichem Abschluss bekommen wir dann unseren Erfolg noch einmal in einem Outro vorgeführt.

Fazit:
Ein Vorgehen in Ego-Shooter-Manier wird hier definitiv mit dem Tode bestraft. Also Köpfchen einschalten und nochmal alles auf Anfang. Manchem mag dies als zu hoher Schwierigkeitsgrad vielleicht die Lust auf die Mission verderben. Geht man aber entsprechend resourcenschonend vor, ist auch aufgrund der mehreren Haupt- und Nebenziele Langzeitmotivation geboten.


Meinung des Testers:
Eine gelunge Mission für Einzelspieler. Gefallen hat vor allem die frei wählbare Reihenfolge der Zielerfüllung und der kluge Einsatz von Skripten, z.B. Rucksackskript. Neben einer kleinen Fehlermeldung aus einem Skript und einer hängen ArmA-KI eines Teammitglieds (kann der Autor nix dafür) ist mir nur ein grober Fehler aufgefallen. Nach Ablauf des 60 Minuten-Countdowns kommt eine Meldung "Die Piloten laufen jetzt los". Zu diesem Zeitpunkt waren die Piloten und die Helis jedoch bereits ausgeschaltet. Dieser Fehler sollte in einer zukünftigen Version unbedingt behoben werden. Desweiteren hätte ich nur zwei Wünsche oder besser Anregungen an den Autor. Zum einen eventuell Team-Switch zum Einsatz zu bringen, um gegebenenfalls einen Koordinierten Einsatz an mehreren Punkten gleichzeitig durchführen zu können. Dies lässt sich durch Kommandieren der Arma-KI nur unzureichend schaffen. Zum anderen waren bei mir die Depots sowie Funk- und Trafostation eher dürftig bewacht. Im Briefing stand da noch was von "Gut bewacht". Möglicherweise wurden viele der Wachen bereits vorher vom Kampfgetümmel auf dem Flugfeld "angelockt", aber unter Realismus-Gesichtspunkten sollte eine Mindest-Wachmannschaft (zusätzlich zu den MG-Stellungen und Wachtürmen) erhalten bleiben.


Autor der Mission: [AMS] Imutep
Game: Armed Assault
benötigte Version: 1.14
Missionstyp: Singleplayer
Insel: Sahrani
Tageszeit: Nacht
Wetter: klar
Intro: Ja
Outro: Ja, nur Outro Won
Cutscenes: Nein
Overview: Ja
Briefing: Ja

Scripte / Fremdscripte: Ja,
* Mit DAC (Dynamic AI Creator)
* Trenches Script
* SEG Script
* Supressions Script

Sprache(n) Text / Voices: Deutsch + Englisch, Englische Sprachsamples
Soundtrack / Sprachsamples: Ja
Seite: West / BluFor
Spielertyp / Anzahl Spieler: 1
Waffengattung: SF
Schwierigkeitsgrad: mittel

Addons:
LowFly Editor Update

Testbericht geschrieben von: Sudden Death

Wertung:

Screenshots:
  Seitenanfang nach oben
Download-Infos
Grösse 10,9 MB
Downloads 1404
Datum 28.04.2009
Kommentare 0
Download empfehlen

Wertung ø 7,00
1 Stimme(n)
Download starten
Download starten

Downloadserver
www.assaultmissionstudio.de


defekten Link melden


0
0

pkSecurityModule
copyright by ARMAMDB

erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © 2002 - 2003 by moonrise
english translation by ViscountPherget & OFPMDB