Artikel » ARMA 2 » [ARMA2] Interview mit Morris Hebecker
   

[ARMA2] Interview mit Morris Hebecker
14.05.2009 von Sudden Death

ARMA 2 Interview mit Morris Hebecker,
Gründer und Geschäftsführer von Morphicon.




Wenn Ihr (Morphicon / PeterGames) auf 3 Jahre Armed Assault zurück schaut, war es der erhoffte Verkaufserfolg?

Armed Assault hat vollkommen unsere Erwartungen in das tolle Team von Bohemia erfüllt. Bis heute hat die Militärsimulation über 100.000 Spieler in Deutschland erreicht und eine beeindruckende Community gefunden, die das Spiel mit vielen Mods bereichert.

Was sind deiner Meinung nach die größten Unterschiede zwischen ARMA und ARMA2 ?

Die Kampagne in ARMA 2 hat eine ganz andere Qualität als dies bei Armed Assault der Fall war. Der Leitgedanke der Offenen Welt ist sehr gut in der Kampagne umgesetzt worden. Die Story eröffnet im Singleplay außergewöhnliche Freiheiten. Daneben ist nun durch das Team Razor mit seinen unterschiedlichen Charakteren eine echte Identifikation möglich. Man fiebert einfach mehr mit, wie es dem Team in dieser Geschichte ergeht, zumal ja das Team nur vorankommt, wenn alle Teammitglieder am Leben bleiben. Dieser Punkt ist auch ein schöner Beleg, wie sehr Bohemia auf die Kritik und die Wünsche der Community eingeht und sich entsprechende Reaktionen auf Armed Assault zu Herzen genommen hat. Weitere Highlights sind bei ARMA 2 sicher die beeindruckende Grafik und das gelungene Ambiente eines optisch und politisch „herbstlichen“ post-sowjetischen Staates, der, von auseinanderstrebenden Kräften getrieben, zu zerreissen droht.

Wie weit fortgeschritten ist die Lokalisierung von ARMA2? Was wird übersetzt (GUI, Untertitel, Briefings)? Die deutsche Lokalisierung war bei ARMA zum Teil ungenau. Zum Beispiel hieß es "Feindlicher Soldier, 500 Meter" in den Funkmeldungen. Zudem waren alle Samples auf Englisch.

Lokalisiert werden für die deutsche Version GUI, Untertitel und Briefings. Hier befinden wir uns in der finalen Testrunde, um eine möglichst akkurate Lokalisierung liefern zu können. Die Sprachausgaben werden auch bei ARMA 2 englisch sein, was durchaus sinnvoll ist um eine internationale Verwendung im Multiplayer zu ermöglichen.

Ist ARMA2 durch die strenge Zensur gefährdet und wenn ja in welchem Maße?

ARMA 2 wurde von der USK ab 16 Jahre eingestuft. Die deutsche Version wurde in keiner Weise geschnitten.



Wird es wie bei ARMA eine limitierte Special Edition geben? Welchen Inhalt hat diese Edition, was wird sie kosten? Und kommt die SE zum Release oder später?

Wir werden eine limitierte Special Edition veröffentlichen und planen diese am 17. Juni herauszubringen. Die streng limitierte Edition wird ausschließlich auf petergames.de und ausgewählten Fanseiten erhältlich sein. Die Special Edition wird unter anderem die Soundtrack-CD enthalten. Den genauen Inhalt der Edition werden wir in den nächsten Tagen bekanntgeben.

Welcher Kopierschutz wird eingesetzt? Beim Release von Armed Assault machte der Kopierschutzmechanismus große Probleme, das Spiel war kaum lauffähig und so würgte der Kopierschutz die Verkaufszahlen und nervte die Käufer enorm. Wird diesmal mehr darauf geachtet, dass so etwas nicht mehr passiert oder ist der Schutz des Spiels wichtiger als die evtl. herbe Kritik an dem Kopierschutzmechanismus?

Auch hier hat Bohemia auf die Reaktionen der Spieler geachtet und so wird es für ARMA 2 einen weltweit einheitlichen Kopierschutz geben – SecuROM. Das sollte gerade im Multiplay unnötige Probleme vermeiden.

Der „offizielle“ Support von ARMA durch Morphicon wurde sehr schnell eingestellt und ausschließlich der Community überlassen. Was ist da schiefgelaufen?

Es gibt bis heute seitens Morphicon einen technischen Support, der auch weiterhin von Spielern genutzt wird. Daneben sind wir aber sehr dankbar für die hervorragende Unterstützung der Community, die vor allem bei tiefergehenden Problemen vielen Usern geholfen hat. Wir haben aus der Situation bei Armed Assault gelernt und das Knowhow erfahrener Leute aus der Community in der Betatestphase genutzt. Für ARMA 2 steht ein gutes Support-Team bereit, um schnell helfen zu
können.

Was können Morphicon und BIS tun, um neue Spieler und - was noch wichtiger ist - Missionsmacher anzulocken?

Wie man auf vielen Websites sehen kann, ist ARMA 2 eines der größten Gesprächsthemen, was bei vielen Spielern ein reges Interesse an ARMA 2 geweckt hat. Mit hoher Qualität sollte ARMA 2 neben den bisherigen Fans von Operation Flashpoint und Armed Assault auch neue Spieler ansprechen. Der sehr gute Editor sollte auch neue Missionsmacher anlocken. Zudem planen wir die Bemühungen der aktiven Community mit einem Wettbewerb zu belohnen, in dem herausragende Modifikationen ausgezeichnet werden sollen.

Vielen Dank an Morris Hebecker und das Morphicon-Team für dieses Interview

Zum Abschluß dürfen wir Euch noch exklusiv den endgültigen Packshot der deutschen ARMA2-Verkaufsversion zeigen:



Bitte schreibt Eure Meinungen und Kommentare zum Interview in unser Forum!


Seitenanfang nach oben