ARMA2 Ersteindrücke

Die Missionsmacher freuen sich auf Euer Feedback! Auch Eure Fragen zu Missionen und Kampagnen werden hier beantwortet.

Moderator: Sudden Death

Re: ARMA2 Ersteindrücke

Beitragvon Chaos am Donnerstag 4. Juni 2009, 15:33

So, ich konnte nicht mehr aushalten, habe mir daher das Spiel zu Testzwecken in einer Videothek reserviert und werde es gleich holen. Vor allem geht es mir hierbei um die Performance auf meinem System.
Das Die Schwachen überleben ist eine Laune der Starken !

[url=http://][img]http://[/img][/url]
Benutzeravatar
Chaos
ARMAMDB-Team
ARMAMDB-Team
 
Beiträge: 1568
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 19:39

Re: ARMA2 Ersteindrücke

Beitragvon Chaos am Donnerstag 4. Juni 2009, 17:55

So, also das Spiel habe ich jetzt installiert und schon etwas rumprobiert. Bei mir lässt es sich leider nur bei geringen Füllrate spielen (50%) und sieht daher ung. so aus: http://www.computerbase.de/bildstrecke/25776/6/

Da kommt kein Glücksgefühl auf. Dafür ist die Grafik zu verwaschen. Es erinnert so eher an uralte pixelspiele wie Armored Fist1. Drehe ich die Füllrate auf, dann sieht es super aus, immer besser, aber dafür wird das auf meinem System unspielbar. Daher schenke ich mir ersteinmal die Kampagne zu spielen, ich möchte mir den Geschmack nicht verderben. Vielleicht kann ich da und da noch etwas die Einstellungen optimieren damit ich bessere Optik erreiche, es wird mich aber nicht vor einem Kauf neuer Graka retten. Die CPU werde ich wohl später nachrüsten wenn es erforderlich wird.

Zum Spiel selbst:
Ich finde es viel besser gelungen als ARMA1, trotzdem ist die KI - soweit ich sehen konnte - nicht gut genug. Wenn ich Bugs finden sollte, dann melde ich das im entspr. Topic. Zum jetzigen Zeitpunkt ist jedoch ein objektiver Eindruck meinerseits nicht möglich weil das Spiel bessere Hardware nunmal erfordert.
Das Die Schwachen überleben ist eine Laune der Starken !

[url=http://][img]http://[/img][/url]
Benutzeravatar
Chaos
ARMAMDB-Team
ARMAMDB-Team
 
Beiträge: 1568
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 19:39

Re: ARMA2 Ersteindrücke

Beitragvon Capt Wess am Donnerstag 4. Juni 2009, 21:22

Ich habe mir aus Frust das Armed 2 so Buggy ist erst einmal Mechwarrior 3 für 3,- Euro gekauft! :?
Läuft sogar auf XP (Überrascht :shock: ) ansonsten wäre das etwas für meinen Dos incl Windows 98 Rechner gewesen.

ich muss sagen die Atmosspfähre :wink:, so kann man es glaube ich auch Schreiben @Kidsheleen ist Klasse....
Haben Sie das gewisse Etwas ?
Jeden Tag werden mehr als 4000 Bürger auf ihre Tauglichkeit zum SILENCER untersucht, dem ultimativen Wächter von Freiheit und Wohlstand im WEC. Und von den ursprünglichen 4000 werden nur fünf tatsächlich den rubinroten Panzer tragen.
Das Mil-Op-Kartellbüro stellt Ihnen weitere Informationen zur Verfügung.
Mil-Op-Kartellbüro
Benutzeravatar
Capt Wess
Sergeant First Class
Sergeant First Class
 
Beiträge: 124
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 09:58

Re: ARMA2 Ersteindrücke

Beitragvon Chaos am Donnerstag 4. Juni 2009, 21:45

Mein Ersteindruck bezüglich der Grafik, kann ich mir sparren. Tolle und aufwendige Grafik hat das Game, das weiß jeder. Aber was das Spiel selbst angeht kann ich mich einigermaßen äußern. Habe hauptsächlich im Editor getestet und daher ein paar Eindrücke von etwas anderer Seite:

- schlampige Funkmeldungen und Samples
- grottige Übersetzung ( das ist eine Frechheit hoch 10 )
- die Funksprüche sagen jetzt nichts mehr über die Entfernung und Richtung in der sich der Feind befindet. Das ist ebenfalls eine Sauerei. Ein Rückschritt Richtung Konsole. Offenbar will BIS zunehmend auf Spielidioten setzen, die zu dumm sind um Entfernungsangaben und Richtung nach Uhrzeiger Prinzip richtig zu interpretieren.
- Spiel ist ziemlich unstabil solange man den Beta Patch 1.01 nicht draufhaut
- KI Aussetzer, viele, aber nicht so schlimm wie gejammert wird
- die KI benimmt sich jedoch nicht menschlich
- die "centimeter genaue KI" ist eine Legende, denn ich kann wie schon in ARMA1 die Soldaten nicht dazu bringen sich im Bereich von 1 1/2 Metern zu bewegen

Viel kann ich nicht sagen, aber auch wenn ARMA2 besser zu sein scheint wie alle Vorgänger zusammen, so ist durch die Menge an Bugs und die schlampige Übersetzung (habe ich schon geschrieben,daß es eine Frechheit ist?) fast der ganze Fun verloren. Bleibt nur auf Patches zu warten die auch die schlampige Übersetzung (nochmal: FRECHHEIT !) beheben.

Ich habe solange gemischte Gefühle. Wenn ich mir das so anschae, dann frage ich mich ob ich das Spiel überhaupt noch haben/spielen will und ob es sich lohnt den Rechner aufzurüsten. Eher gesagt: NEIN. Nicht solange das Ding nicht gepatcht wird. Und ich bin wirklich schon einer von den ganz hartgesottenen OFP/ARMA Fans wie ihr wisst.
Das Die Schwachen überleben ist eine Laune der Starken !

[url=http://][img]http://[/img][/url]
Benutzeravatar
Chaos
ARMAMDB-Team
ARMAMDB-Team
 
Beiträge: 1568
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 19:39

Re: ARMA2 Ersteindrücke

Beitragvon Varberg am Donnerstag 4. Juni 2009, 23:25

Sudden Death hat geschrieben:
Varberg hat geschrieben:Wenn ich durch die Gegend renne, eigentlich egal in welcher
graphischen Einstellung, kommt es mir vor, als wenn ich meine
Brille vergessen habe. Alles ist in der Bewegung sehr verschwommen
und für mich kaum (oder besser gesagt gar nicht) spielbar.

Hast Du mal unter "Spieloptionen" das "Kopfnicken" abgeschaltet? Dadurch dürfte ein Großteil des Verschwimmens unterbleiben, vielleicht sagt es dir dann mehr zu.

Das der MP-Modus noch nicht 100% stabil läuft ist wirklich schade und ärgerlich, mal sehen was der finale 1.01/1.02er Patch bringt.

S.D.


Kopfnicken hatte ich abgeschaltet, als jemand aus meiner Community mich darauf aufmerksam gemacht hat.
Vorher war es völlig unspielbar, danach war es ok. Mein Eindruck mit dem Patch ist unwesentlich besser.
Es könnte einfach ein äußerst geniales Spiel sein (wie gesagt interessiert mich die Kampagne nur am Rande).
Aber derzeit ist es für mich nichts weiter als eine Alpha-Version für Tester.

Das Spiel kam einfach zu früh raus; wahrscheinlich hat es auch finanzielle Hintergründe. Irgendwie muss das gesamte Projekt ja auch finanziert werden und das Budget scheint wohl knapp geworden zu sein. Das mag ja operativ
eine gute Lösung sein aber strategisch leider schwachsinnig. Die Fangemeinde wird sicher die gleiche bleiben wie bisher
(wenn sie Glück haben), aber neue Käuferschichten kann man nicht mit derart schlechter Presse (wegen schlechter Qualität) gewinnen. Alte Hasen wissen, dass das Spiel sich mit der Zeit vebessern wird. Einen Spieler, der seine
Kaufentscheidung nach Testberichten ausrichtet, wird man mit dieser schlechten Anfangsqualität nicht gewinnen
können. Presse ist nun mal alles...

6 Monate später und das gesamte Projekt hätte in der Presse mit Sicherheit einen Durchbruch erreichen
und ganz andere Verkaufszahlen zur Folge haben können. So, wie es jetzt wieder ist, wird Arma 2 wohl auch
nur ein Nischenprodukt bleiben; leider...
Varberg
Private
Private
 
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 1. April 2009, 12:45

Re: ARMA2 Ersteindrücke

Beitragvon Chaos am Freitag 5. Juni 2009, 13:03

Tja, gerne würde ich dir total widersprechen, kann aber leider nicht. Es ist genauso wie bei ARMA1 - sogar noch schlimmer. Schlimmer weil wir zum 2-ten mal verarscht werden. Vielleicht sind die Bugs nicht so gravierend, dennoch finde ich es eine Sauerei was da alles gemacht wurde.
Das Die Schwachen überleben ist eine Laune der Starken !

[url=http://][img]http://[/img][/url]
Benutzeravatar
Chaos
ARMAMDB-Team
ARMAMDB-Team
 
Beiträge: 1568
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 19:39

Re: ARMA2 Ersteindrücke

Beitragvon Chaos am Dienstag 9. Juni 2009, 06:34

Ich hatte das Spiel ein paar Tage gespielt und auch mit Final Patch 1.01. Ich muss sagen, daß ARMA2 sicherlich das beste ARMA/OFP allerzeiten (bisher) wäre, wenn die ganzen Bugs und die verblödete KI bzw. deren Aussetzer nicht wäre(n).

Ich finde besonders die Fülle an Objekten die man nutzen kann, das Detailreichtum der Inseln und der Objekte, einfach genial. Noch nie gab es soviele gute Ideen dabei. Schon die ganzen Radarsorten sind einfach nur klasse und erlauben eine Vielfalt an Aufträgen. Alles im ganzen sehr, sehr aufwendig. Auch durch das Setting der Inseln und Einheiten sind die Gegner viel schwerer auszumachen und dadurch wirkt alles realistischer.

Und so wurde ein potenziell geniales Spiel durch Verbortheit der Verantworlichen zum einem Disaster beim Release gewandelt. Sehr schade.
Das Die Schwachen überleben ist eine Laune der Starken !

[url=http://][img]http://[/img][/url]
Benutzeravatar
Chaos
ARMAMDB-Team
ARMAMDB-Team
 
Beiträge: 1568
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 19:39

Re: ARMA2 Ersteindrücke

Beitragvon TheRookie am Dienstag 9. Juni 2009, 15:09

Ich habe gestern mit einem Freund ArmA2 Warfare gespielt und muss sagen, dass man der KI unrecht tut sie als blöd zu beschimpfen o.ä. Zweifellos gibt es immer wieder Aussetzer, ganz wie bei ArmA, wo die KI gar nicht mehr reagiert. Aber wenn sie funktioniert - und das hat sie gestern eigentlich in 99,5% aller Fälle - ist sie wirklich beeindruckend. Endlich geben sie sich gegenseitig Deckung, nutzen das Gelände, reagieren schneller und flankieren den Feind.
Benutzeravatar
TheRookie
ARMAMDB-Team
ARMAMDB-Team
 
Beiträge: 583
Registriert: Freitag 8. Dezember 2006, 09:17

Re: ARMA2 Ersteindrücke

Beitragvon Chaos am Mittwoch 15. Juli 2009, 21:55

Ich habe mir jetzt das Spiel auch gekauft - einen kaum gebrauchten Rückläufer für nur ca. 30€ :lol: - da ich festgestellt habe, daß mit den neuesten Patch das Game auch auf meinem Rechner noch - natürlich mit reduzierter Qualität - einigermaßen gut zu laufen scheint. Das stimmt auch, es ist verträglich, allerdings Sinn machen nur Einsätze mit gaaanz wenigen Einheiten oder auf der kleineren Insel. Zur info für nicht eingeweihte: Mein Systemprofil. Mit einer entspr. Einstellung läuft das Game sogar ganz flüssig - bis zu einem gewissen Grad natürlich.

Bisher habe ich nur einiges getestet, den Lob auf Grafikqualität und die Schönheit der Insel sparre ich mir jedoch und konzentriere mich auf das Wesentliche.

1.) Die KI. Die Künstliche Intelligenz im Spiel ist immer noch "mechanisch", die eigenen Soldaten und die Gegner verhalten sich nicht menschlich, es wird immer vieles synchron gemacht, immer noch fahren Fahrzeuge gegeneinander, immer noch werden unlogische Pfade angelegt. Ob das jetzt durch mein schwaches System stärker manifestiert wird als auf einer richtig flotten Kiste - kann ich nicht sagen.

Das Gruppenverhalten der KI ist jedoch viel besser geworden im Vergleich zu ARMA und OFP. Beispiel: eine Gruppe US Marineinfanterie kann mit richtiger Deckung und der Unterstützung von 2 HMMWVs mit M2, sogar ganze 5 Infanteriegruppen Rebellen - sogar ohne eigene Verluste (!) - vollständig vernichten. Diese gleiche Gruppe ohne Deckung (niedrige Mauern) wird von den Rebellen vollständig überrant. Sind die Rebellen hingegen schneller in Deckung und können gute Stellungen besetzen - die Marines werden Chancenlos in der Klemme sitzen, bis die Verstärkung ankommt. Diese Situation habe ich ausprobiert und war ziemlich verwundert. Damit ist BIS neues Spiel auf jeden Fall schonmal besser geworden als alle Vorgänger. Natürlich beherrscht die KI auch das Flankieren usw. Allerdings gibt es hier noch Fehler, die KI zielt oft mit Panzerabwehrwaffen auf einzelne Gegner, es wird geschossen ohne genau gezielt zu haben - also praktisch noch während die KI die Waffe von den Schultern nimmt - und abgesichert wird oft ein Gebiet, wo kein Gegner sein kann (Sackgassen ohne Zugänge usw.).

2.) Module. Die s.g. Module - ich habe den Sinn aller noch nicht rausgefunden, aber einige bereits genutzt - sind eine gute Idee - einige Ideen hatte ich sogar selbst schon, das Know-How fehlte aber meist - allerdings funktionieren diese oft nicht richtig. Das Ziehen von verwundeten geht manchmal auch quer, beim Tragen werden die dazugehörigen Animationen des tragenden manchmal ausgeführt, bevor die des zu tragenen in Gang gesetzt werden. Das Ziviles-Leben Modul und das Modul für Fahrzeuge funktionieren auch nicht richtig. Die Zivilisten werden oft in den Türen (wo sie erstellt wurden) hängenbleiben, die Fahrzeuge stecken oft in Häusern, Höfen in die sie nur gelangen konnten wenn man einen Zaun oder eine Mauer eingerissen hätte, oder sie kippen beim erstellen um. Zudem werden sie oft vor den Augen es Spielers kreiert, was sicher nicht sein sollte. Bei den Zivilisten werden auch zu wenige für Städte (Chernogorsk) erstellt. Es laufen nämlich nur ganz wenige in einer "Stadt" rum, es wirkt wie ausgestorben. Fahrzeuge werden wohl auch nicht genutzt. Eventuell haben die Module immer noch eine Macke und daher ist das so.

3.) Die Modelle und Objekte finde ich gut gelungen, da bleibt nicht viel zu sagen ausser, daß BIS durchaus die Türen öffnerbar machen sollte. Schade, daß man in die Fahrzeuge immer noch durch geschlossene Türen einsteigt. Die Tore zu den Höfen und Gebäuden öffnen sich bei mir hingegen immer geräuschlos - schade. Auf der Insel gibt es viele unschöne Fehler wie in den Mauern steckende Bänke usw.

Insgesamt ist noch einiges an Patcharbeit ausstehend, das Spiel hätte noch paar Monate warten sollen ist aber bereits jetzt besser wie der Vorgänger.
Das Die Schwachen überleben ist eine Laune der Starken !

[url=http://][img]http://[/img][/url]
Benutzeravatar
Chaos
ARMAMDB-Team
ARMAMDB-Team
 
Beiträge: 1568
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 19:39

Re: ARMA2 Ersteindrücke

Beitragvon Sudden Death am Donnerstag 16. Juli 2009, 09:43

Schöne ausführliche Eindrücke. Danke Dir.

Ich glaube zu dem Zivilisten-Modul und den Städten kann man per Befehl Einstellungen verändern:
http://community.bistudio.com/wiki/Ambient_Civilians
Nur eine Genie beherrscht das Chaos!
Benutzeravatar
Sudden Death
ARMAMDB-Team
ARMAMDB-Team
 
Beiträge: 1595
Registriert: Donnerstag 9. September 2004, 14:52

Re: ARMA2 Ersteindrücke

Beitragvon Chaos am Freitag 17. Juli 2009, 08:36

Hmm. Ja, danke. Das wird womöglich einiges besser machen, trotzdem werde ich echt Sauer, wenn ich einen LKW aus dem nichts auftauchen und aus 3 Metern Höhe fallen in ein Hof fallen sehe welcher schön herum eingezäunt ist und wo nur ein Personen-Tor hineinführt. Ich hoffe da wird noch was verändert.
Das Die Schwachen überleben ist eine Laune der Starken !

[url=http://][img]http://[/img][/url]
Benutzeravatar
Chaos
ARMAMDB-Team
ARMAMDB-Team
 
Beiträge: 1568
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 19:39

Re: ARMA2 Ersteindrücke

Beitragvon Sudden Death am Freitag 17. Juli 2009, 14:31

Wow da scheint dein System aber echt am Limit zu laufen. So was ist bei mir noch nie aufgetreten. Das die Zivis mal hier und da durch die Tü ren laufen oder stecken bleiben ja, aber aufpoppende Fahrzeuge nicht.
Nur eine Genie beherrscht das Chaos!
Benutzeravatar
Sudden Death
ARMAMDB-Team
ARMAMDB-Team
 
Beiträge: 1595
Registriert: Donnerstag 9. September 2004, 14:52

Re: ARMA2 Ersteindrücke

Beitragvon Chaos am Freitag 17. Juli 2009, 16:53

Also nicht im Normalfall, es ist dieses Fahrzeug Modul.
Das Die Schwachen überleben ist eine Laune der Starken !

[url=http://][img]http://[/img][/url]
Benutzeravatar
Chaos
ARMAMDB-Team
ARMAMDB-Team
 
Beiträge: 1568
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 19:39

Re: ARMA2 Ersteindrücke

Beitragvon Sudden Death am Freitag 17. Juli 2009, 17:29

Hmm, seltsam. Schau mal die Befehle:
http://community.bistudio.com/wiki/Ambi ... n_Vehicles
das "roadDistance" könnte zumindest das "Vorgarten"-Problem lösen.
Nur eine Genie beherrscht das Chaos!
Benutzeravatar
Sudden Death
ARMAMDB-Team
ARMAMDB-Team
 
Beiträge: 1595
Registriert: Donnerstag 9. September 2004, 14:52

Re: ARMA2 Ersteindrücke

Beitragvon chrys45 am Freitag 12. März 2010, 14:39

Also ich find Arma2 nicht schlecht. Ohne den Patch 1.5 hagelt es noch da und dort aber sonst ist es eigentlich gut gelungen alein die Grafik wirkt überzeugend.Über 80 Waffen und Vehicle machen auch ein guten Eindruck un dann noch millimeter genau detailliert.
Benutzeravatar
chrys45
Private First Class
Private First Class
 
Beiträge: 19
Registriert: Freitag 12. März 2010, 14:01

Vorherige

Zurück zu Feedback

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron